Topteich-Info Logo
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

BAUANLEITUNG- eine geschwungene Sichtschutzmauer

Bauanleitungen
Mediterane Sichtschutzmauer Selbstbau
Hat man seine eigene Wellness-Oase im Garten, möchte man nicht immer den neidischen Blicken der Nachbarn ausgesetzt sein. Ein schön gestalteter Sichtschutz bildet gleichzeitig den richtigen Rahmen für die eigene Badelandschaft. Diese Beispiel zeigt, wie mit einfachen Mitteln schnell und leicht eine Gartenmauer zu bauen ist. Dabei bietet die Bauweise viele gestalterische Möglichkeiten.
Sichtschutzmauer Perimeterplatten
Sichtschutzmauer Fundament
Sichtschutzmauer Verbindung
Sichtschutzmauer- Fugen füllen
Diese „Perimeterplatten“ mit den Maßen 120 x60 cm sind im Baustoffhandel erhältlich und für die Aussenisolierung von Kellerräumen gedacht. Hier bekommen sie eine neue Funktion.
Eine ca. 15-20cm tiefe Rinne wird abschnittsweise mit Estrichbeton gefüllt. Dann werden die Platten senkrecht aufgestellt und in den feuchten Beton gedrückt.
Die Perimeterplatten werden zueinander mit Erdnägel fixiert. Alternativ kann man Panzerklebeband verwenden. Anschliessend werden die Fugen mit Montageschaum gefüllt. Beim Aufstellen ca. 1-2 cm Fugenbreite vorsehen.
Nach dem Trocknen wird der überstehende Montageschaum mit dem Teppichmesser abgeschnitten. Die Oberseite der Mauer wird durch eine Fase für die Verrundung vorbereitet.
Sichtschutzmauer- geschweifter Verlauf
Sichtschutzmauer- Putz auftragen
Sichtschutzmauer- Armierungsgewebe einarbeiten
Sichtschutzmauer- Putzmörtel glattziehen
Die Mauer ist nicht in einer geraden Linie gesetzt, sondern verläuft in sanften Bögen. Dies ist für die Stabilität bei Winddruck wichtig. Die Wellenform wiederholt sich an der Oberkante der Mauer. Hier wurden die Styroporplatten mit einer groben Säge entsprechend zugeschnitten.
Mit der Zahnkelle wird der Klebe- und Gewebespachtel aufgetragen. Perimeterplatten sind auf der Oberfläche geriffelt oder gefirnt und bieten dem Spachtel einen guten Haftgrund.
Panzergewebe hat eine mehrfach höhere Festigkeit als normales Gittergewebe. Es wird auf den Spachtel gelegt und mit der Kelle angedrückt. Bodenseitig sollte man einen Überstand von 10-15 cm lassen und später mit Beton eine Hohlkehle anarbeiten.
Der Klebemörtel wird mit der Kelle glattgezogen und anschliessend mit einem nassen Quast strukturiert und feingeglättet. In Abschnitten arbeiten, damit der Spachtel nicht zu stark vortrocknet. Die Mauerkrone wird als Letztes bearbeitet. Dazu das Panzergewebe überklappen oder einen neuen Streifen auflegen.
Sichtschutzmauer- Dekorbeschichtung
Sichtschutzmauer- schnell gebaut
Bei der abschliessenden Dekorbeschichtung hat man die freie Wahl. Man kann einen Rustikalputz auftragen und diesen vorab einfärben oder mit Fassadenfarbe überstreichen. Alternativ kann man eine zweite Lage Spachtel aufbringen. Entweder angedünnt mit dem Quast oder sämig für Spachtelstrukturen.
Die Mauer ist zwanzig Meter lang, und wurde in 4 Tagen gebaut. Man kann der Kreativität freien Lauf lassen und z.B. freigeformte Fensteröffnungen oder Leuchten integrieren. Schön sind auch Bereiche die mit Bruchfliesen als Mosaik beklebt werden. Quintessenz: Das Styropor lässt sich leicht bearbeiten und bekommt erst durch die Verbundbauweise die abschliessende, erstaunlich hohe Festigkeit. Damit lassen sich auch längere Gartenmauern schnell und kostengünstig bauen.
Copyright Glenk Teichbautechnik e.K.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü